Menü
Sonntag, 28. Juli

The Boneshakers

Rockabilly/Country Akustik-Set im Biergarten ab 15h

The Boneshakers sind ein Acoustic- Rockabilly/Country- Trio mit Gitarre, Kontrabass und einer Sängerin an den Stand-Up drums.

 

Einlass: 15h; Beginn: 16h, Eintritt: frei!



Links:
The Boneshakers


#

The Boneshakers

Sonntag, 28. Juli

Los Fastidios [ITA]

Street Punk Ska

Los Fastidios born in Verona (north east of Italy) in late 1991 led by Enrico (well-known figure of the national scene and founder of the indipendent label KOB Records).

The Los Fastidios sound is a powerful melodic streetpunk which mixes classical 80’s British Punk-OI ! sounds with skanking, rock'n'roll and hardcore rythms, sung in Italian with some touches of english, french and spanish languages.

The lyrics come from the most cheerful street situations to more serious and involved matters which deal with social problems, such as battles against racism-fascism and any form of discrimination, for the animal rights, for freedom and against the capitalistic system...

These last years, Los Fastidios have archieved great number of anti-racist intiatives and social causes,by taking part in various support gigs with collections in favour of Chiapas, for the workers, against racism, for the animal rights, against war, against capitalism and neoliberism, etc...

Over the last years, Los Fastidios have made a lot of tours, thanks to which they travelled all over Italy, but also in Germany, France, Switzerland, Norway, Sweden, Lithuania, Latvia, Croatia, Slovakia, England, Belgium, Spain, Hungary, Denmark, Slovenia, Serbia, Euskadi, Sweden, Austria, Czech Republic, Poland, Eire, Ulster, Romania, Bulgaria, Russia, Greece, Israel, Brazil, Mexico, Chile and Canada.Thanks to these gigs the band received very good reviews. ..

The band shared the bill with great bands such as Angelic Upstarts, The Oppressed, Rancid, Lagwagon, Cock Sparrer, Red London, Business, Slackers, 999, Undertones, UK Subs, Vibrators, Subhumans, Dr Ring Ding, Bouncing Souls, Movement, The Boys, Mad Sin, Real Mc Kenzies, Klasse Kriminale, Mr Review, Stage Bottles, 8°6 Crew, Goldblade, Brigada Flores Magon, Gbh, Oxymoron, Antinowhere League, Cramps, Stranglers, Argies, Lurkers, Splodgenessabounds, Buzzcocks, Ska-P, ecc. and many many more... .. ..

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 10€



Links:
Los Fastidios




#

Los Fastidios

Dienstag, 30. Juli

Las Manos de Filippi [ARG]

Latin Rock Cumbia Electro

“Las Manos de Filippi” sind eine der wichtigsten Bands Argentiniens. Gegründet haben sie sich bereits vor 25 Jahren, 2019 werden sie wieder auf Deutschland Tour kommen. Ihr musikalischer Mixtur aus Rock,Cumbia, Ska und Punk begeistert seit Jahren das südamerikanische Publikum. In Ihren Texten setzten sie sich vor allem für Studenten und Arbeiter ein. Mittlerweile haben sie 9 Studio und 2 Live Alben veröffentlicht, und teilten die Bühne unter anderem mit Bands wie Zack de la Rocha, Manu Chao, Residente of Calle 13, Ana Tijoux, Fermín Muguruza, Albert Pla and Diego Cortez, SKA - P, Los Autenticos Decadentes, Todos Tus Muertos, La Vela Puerca, Outernational, Doctor Krapula und Skampida.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 8€



Links:
Las Manos de Filippi




#

Las Manos de Filippi

Mittwoch, 31. Juli

Jungle Rot [USA] / Behold [D]

Death-Metal / Progressive-Deathmetal

Shots’ firing overhead, out of breath, thankful to be alive, an exhausted, courageous soldier takes cover in a nearby trench. Overcome with tragedy, the cadet looks down to carefully remove his worn down combat boots to discover his feet numb and blue, knocking him back with an overwhelming smell of decay and gangrene. This phenomenon is known as “jungle rot”. With a little imagination, visualize this horrifyingly grotesque predicament as it would be in heavy metal form - teeming with despair, brutality, darkness and volatility. The sinister picture you have just painted comes to life in four-piece death metal act JUNGLE ROT, who has been triumphantly destroying the metal scene since 1994.

 

Behold sind eine Progressive-Deathmetal Band aus Köln. Gegründet wurden sie von Leon(damals Gitarre und Vocals) und Alex(Gitarre), die schon seit Anfang 2014 zusammen an Stücken arbeiten. Eine komplette Band wurde jedoch erst Anfang 2015 probebereit, als mit Mich am Schlagzeug und Yog am Bass ein festes Lineup etabliert
werden konnte. Ende 2018 kam Flo als fünftes Bandmitglied hinzu, um Leon an der Gitarre zu ersetzen, der sich live nur noch auf seinen Gesang konzentrieren wollte. Die Band kennt sich aus der Uni und der Kölner Metalszene und die Mitgleieder haben schon langjährige Erfahrung mit verschiedenen Bands sammeln können.
Erwähnenswerte Bands sind hier Prophaen, Jack Slater, Luzidity, Feradur, Extinguished, Kaos Vortex, Soylent Black oder Chaos God Conception.

 

Einlass. 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 10€



Links:
Jungle Rot
Behold



#

Jungle Rot

#

Behold

Freitag, 02. August

The Porters [D]

Folk Punk

Seit 2001 spielen The Porters ihre markante Mischung aus verspielten Melodien von Piano, Geige und Mandoline gepaart mit dem vollen Punk-Rock-Brett. Die fünfköpfige Band mixt traditionelle Folk-Instrumente mit lauten Gitatrren, treibenden Schlagzeug-, Bass- und Keyboard-Sounds. Das sind Kontraste, die sich bestens ergänzen.
Wer sich das nicht vorstellen kann, darf gerne mal reinhören oder direkt zum Konzert kommen und sich eine der Bierduschen abholen, wenn vor der Bühne die Post abgeht. Wie auch immer ihr The Porters erlebt, ihr werdet feststellen, dass sie für gute Stimmung und Tanzlaune sorgen.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 10€



Links:
The Porters




#

The Porters

Samstag, 03. August

BallroomBlitz! Festival #9

Open Air gegenüber vom Ballroom ab 16h

20 Jahre Sonic Ballroom Open Air

16h - 22h auf der Rampe gegenüber vom Ballroom mit:

EA80

Molly Punch

Klauen

Lavatch

Shou-Outs

Die Oskar-Jäger-Str. wird wie immer gesperrt, wir haben für Euch Bierwagen, Imbisswagen und Klowagen am Start, Eintritt frei (auch deswegen bitte keine Fremd-Getränke!)



Links:



#