Mittwoch , 14. März

Coffin Nails (UK)


Psychobilly

Low down and dirty scoundrels the Coffin Nails put the ‘psycho’ into ‘billy’. Veterans of the circuit they're still kicking ass, with the title track from the last latest album receiving over 100,000 views on YouTube (The Dead Don't Get Older). Headed by their larger than life frontman "Humungus", they continue to play shows across Europe, in the USA and even Brazil.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 10€




Links:
Coffin Nails




Coffin Nails

Donnerstag , 15. März

Coogans Bluff (D)


Psychedelic-Kraut-Rock

Die Wahlberliner COOGANS BLUFF sind mit ihren letzten Studioalben "Gettin' Dizzy" (2014) und "Flying To The Stars" (2016) immer tiefer in das musikalische Nerdterritorium irgendwo zwischen Motorpsycho, King Crimson und Captain Beefheart vorgedrungen. Am 17.11.2017 veröffentlichen COOGANS BLUFF, die beim Berliner Underground Spezialisten Label Noisolution ein Zuhause haben, ein Doppel-Livealbum und dokumentieren so erstmalig ihre enornem Stärken als berauschende Liveband! Im Konzert bietet das Quintett einen meisterhaften Spannungsbogen zwischen Stoner Rock-Headbanging, Blues-Dekonstruktion und Jazzrock: 70s Hardrock trifft auf dreckigen Beat und gleitet im Laufe der Show in cineastische Sounds und großflächige Krautrock-Jam-Passagen ab, ständig befeuert von minutenlangen Gitarren- und Bläsersolis!


Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 10€









Links:
Coogans Bluff




Coogans Bluff

Freitag , 16. März

F*cking Angry (D) / Pogendroblem (D) / Augen (D)


Hellfire Radio Birthday Bash

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 8€



Links:






Samstag , 17. März

The Slapstickers (D) / Tetrête (D)


Ska

 

"The Slapstickers greifen mit acht Mann an: Ungestüm wie 1995, abgezockt wie 2017. Die Band steht für einen frischen Ska-Sound, der viel Rock, aber auch Pop, Swing und Reggae enthält. Highlights sind der mehrstimmige Gesang und die melodiösen Bläsersätze."

 

 

Tetrête sind:
… zehn Leipziger, mit Hang zum Skanken und Spaß am SKA. Und der ist nicht schwarz-weiß-kariert, sondern kunterbunt und unbeschreiblich. Selbst eingeschworene Rudeboys sind nicht sicher, in welche Schublade man Tetrête stecken soll. Zum Tanzen kriegen wir alle!
… vier Bläser, zwei Sängerinnen, zwei Gitarristen, ein Bassist sowie Schlagzeuger bieten eine optische Explosion und ein Feuerwerk für die Ohren.
… heiß darauf, für euch zu spielen!


Einlass: 20h; Beginn: 21.00h, Eintritt: 12€



Links:
The Slapstickers
Tetrête



The Slapstickers

Tetrête
Dienstag , 20. März

Van Urst (D)


Noise-Pop, Postpunk, Post-Hardcore

 

VAN URST kommen von dort, wo es nicht mehr ganz so klar ist:

wieso, weshalb, warum, es bleiben Fragen offen. Und trotzdem müssen sie ja irgendwo hin, die Euphorie, der Wahn, die Liebe, der Frust und das Glück.Fünf Herren mit reichlich Band- und Bühnenerfahrung verarbeiten den alltäglichen Spagat zwischen Selbstausbeutung und -verwirklichung, zwischen Anspruch und Vermögen.

Musik ist hier weniger Inszenierung als Hilfe zur Selbsthilfe, Alltagsbewältigung und die reine Lust am Spiel.

Dementsprechend abwechslungsreich gestalten sich die neun Songs des selbstbetitelten Debütalbums, von ruhigen Shoegaze-Momenten bis zu aufgeregten Blastbeat-Sprengseln ist hier alles dabei. Zusammengehalten wird dieser bunte Haufen von der Liebe zum Song, zu 90er-Alternative und dem ganzen PostIrgendwas der amerikanischen Ostküste.

Und statt jetzt noch weiter Referenzen und Namen zu bemühen, geht einfach zu einem VAN URST -Konzert und macht euch selbst ein Bild! Denn die treffendste Beschreibung liefert die Band selbst auf der Bühne, darum geht’s hier und für diesen einen Moment ist es alles was zählt.


Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 8€



Links:
Van Urst




Van Urst