Samstag , 2. Juni

Johnny Reggae Rub Foundation (D)


Urban Ska and Dirty Reggae

Es ist die große Leidenschaft für Musik, das tiefe Verständnis der Wurzeln und der starke Einfluss der Szene, die den Sound von JOHNNY REGGAE RUB FOUNDATION prägen.

Als JOHNNY SKA und CHRISSY REGGAE die Band ins Leben riefen, ging es vor allem darum, tief in die Seele der jamaikanischen Musik einzutauchen, deren Spirit mit unverwechselbarem Songwriting zu verbinden und einen Sound zu kreieren, der Tradition und Moderne verbindet. The song is the ruler, the vocals the conqueror – niceness!

Mit dem aus der Reggae-Szene kommenden Bassisten ROLO TENG haben JOHNNY SKA und CHRISSY REGGAE den ultimativen Mitstreiter gefunden, der das Trio optimal ergänzt. Aus verschiedenen Backgrounds kommend, werden die drei Musiker durch den unzähmbaren Wunsch getrieben, einen neuen erfolgreichen Weg im Contemporary Ska zu beschreiten.

Music by the fans for the fans. Als Fans haben JOHNNY REGGAE RUB FOUNDATION bereits jede Welle des Ska gesurft und vor den Bühnen ihren All-Time-Heroes wie DERRICK MORGAN und ROY ELLIS, THE SPECIALS und THE SELECTER, THE SLACKERS und THE AGGROLITES aber auch den großartigen Originators wie THE VALKYRIANS und THE UPSESSIONS gehuldigt. Als Band haben sie sich nun auf ihre eigene Mission begeben, einen weiteren fruchtbaren Zweig im Stammbaum des Ska wachsen zu lassen.

Drei Typen, zwei Stimmen, ein Sound. Kleine Besetzung mit großer Schlagkraft! Mit Rudie-Drums, Offbeat-Gitarre, Vintage-Orgel und tiefem Reggae-Bass sind es vor allem die eng verzahnten Arrangements, die den Sound formen. Egal, ob die brilliante Stimme von CHRISSY REGGAE fasziniert oder sich das raue Timbre von Mastermind JOHNNY SKA in den Gehörgängen festsetzt, dem speziellem Charme dieser hard groovin’ kick-ass tunes kann man sich nur schwerlich entziehen.

Nach den Veröffentlichungen der beiden 7“-Singles JOHNNY REGGAE und COOLIT DOWN, sowie der 7“-EP PUNK präsentiert die Band nun ihr erstes selbst produziertes Album NO BAM BAM.

 

Einlass: 20h, Beginn: 22h, Eintritt: 8€



Links:
Johnny Reggae Rub Foundation




Johnny Reggae Rub Foundation

Sonntag , 3. Juni

Lord Folter (D) / Enemies (D)


Rap

Einlass: 20h; Beginn: 20.30h, Eintritt: 10€



Links:






Donnerstag , 7. Juni

The Cubical (UK) / Pie-o-my (D)


Blues, Rock, Rocknroll / Garageblues & Swampkraut

They'll make you dance, they'll make you smile, they'll make ya sweat!

 
Ihre musikalische Einflüsse basieren hauptsächlich auf eine nicht unbedingt typische Art des Blues und Soul, der im weitesten Sinn an das anknüpft, was solche Ikonen wie Captain Beefheart, Frank Zappa oder Tom Waits vorgelegt haben. THE CUBICAL drehen und schütteln diese Vorgaben aus Blues und Garage Rock und Soul zu einem eigenen, gewaltigen Cocktail der einem ohne Umwege ins Blut geht und zum Fan werden lässt.
Ihre Konzerte sind wie eine „Rock’n’Roll Medicine Show“ mit einem direkten Angriff auf die Sinne. Sobald der charismatische Sänger Dan Wilson die Bühne betritt, bleiben die Augen an dem 2 Meter Mann kleben und man verliert sich unweigerlich in einem Geflecht aus dem Twang der Telecaster Gitarren, schweren Basslinien und den treibenden, auf den Punkt schlagenden Drums. Irgendwie hypnotisch, irgendwie bekannt und doch so unverwechselbar. THE CUBICAL treiben mit cleveren Melodien und einer großen Portion Soul, den 60’s Beat durch die Garage und haben dabei auch noch klasse Texte zum Zeitgeschehen auf Lager. Die Band, die Songs, Alles in Allem sehr intensiv !
 

"Pie-O-My"  Frischer Roher Garage Blues gemixt mit´m bisschen Swamp und Rock´n´Roll aus Köln seit 2016! Gegründet an Valentinstag 2016 von Bora (Gitarre/Gesang) und Tom (Drums/Backings).

Zuerst in den Straßen, Bars und Clubs ihrer Heimatstadt Köln unterwegs... bald darauf schon bundesweit...

Mal unplugged, mal “light” meistens jedoch laut und elektrisch! Oft mit Unterstützung durch Spanne mit Harp und Orgel!

Stilistisch wird sich in erster Linie dem rauhen North Mississippi Hill Country Blues á la Burnside und Kimbrough verschrieben, der allerdings durch allerlei Leidenschaften der Jungs versaufeinert wird.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 10€



Links:
The Cubical
Pie-o-my



The Cubical

Pie-o-my
Freitag , 8. Juni

Karaoke till death (D)


Live Karaoke

Sing Punk, Rock, Metal Classics...Live on Stage! mit
Bandmembers of blackmail & (ex) Toxoplasma.

Karaoke Till Death ist der ultimative Wahnsinn, das grösste, was
es an Spassfaktor im Bereich der härteren Musik seid langer Zeit gegeben hat!!
Bei den stets gut besuchten Partys können die Zuschauer
unter mehr als 100x Titeln bekannter Bands
auswählen und ihre Lieblingstitel dann live zum Besten geben...


Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 9€



Links:
Karaoke till death




Karaoke till death

Samstag , 9. Juni

The Trip Takers (ITA)


Merseybeat, Psychedelic Folk

 

The Trip Takers” project starts in September 2015 in Messina after the meeting between Carmelo Gazzè and Manuel Rotella. The first one, multi-instrumentalist with beat garage training formation and a massive list of collaborations behind (Convulsed in primis), veteran from the long-standing experience with the Out Key Hole band and with strong intent on continuing the interrupted path of Anglo-Californian’s atmospheres; the second one, young beatnik not so much attracted to the new musical trends belonging to his generation and thus on the constant research for fertile soils of the past. The band is completed by Giuseppe Mangano, with a recent past with the Out Key Hole too, and later particularly active in alternative multiform projects.

 

This creature is molded by personalities and influences at times heterogeneous to each other, which are well mixed with the common will to get out, from the current canonic sound, in an attempt to romantically preserve a retro style approach, purposely in a simple and genuine way. 

 

In August 2016, the recordings of the first homonym EP so called "The Trip Takers". 

 

"The Trip Takers" project starts from the bases left in the mid-60s by bands such as Beatles and Byrds, to incorporate psychedelic atmospheres that expand the sound, making it addictive, thanks to organ and sitar on the front line. The instrumentation used and a recording technique deliberately far from the digital, but more inclined to the effects produced by the analogic, give a birth to a disc that, even if fresh and immediate, it’s far from contemporary productions to create incredibly authentic vintage atmospheres. 
After first record of The Trip Takers Ep, band starts for first promotional Tour in Italy and Germany.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 8€



Links:
The Trip Takers




The Trip Takers