Sonntag , 24. Juni

Bongen´s (D)


Akustik-Set im Biergarten

Köln–Wuppertal–Lennestadt ist das geografische Dreieck von BONGEN’S. Und Rock–Indiepop–Singer/Songwriter das Musikalische. Mit ihrem dritten Studioalbum »Fragebuch« liefern sie ein liebevoll arrangiertes und ruppig-zungenfertiges Kraftpaket ab.

2017 sammelten die vier Musiker per Crowdfunding das nötige Kleingeld ein, um unabhängig und kompromisslos genau das Album zu schaffen, das sie im Sinn hatten. Herausgekommen ist eine Platte mit viel Licht und viel Schatten. Warm und krachig. Gefühlvoll und wütend. Ohne Berührungsängsten vor altmodischen Genres (Country, Folk) oder neumodischen Instrumenten (Bierflaschen). Hauptsache es dient dem Song, seiner Geschichte. Und so bekommt jede Geschichte die Kulisse, die ihr zusteht: Der polternde Walking-Bass bei „Diese Beine werden nie wieder humpeln können“, die schaurig-schöne Bläsergruppe bei »Grab ein Grab« oder die eindringliche Orgel-Hookline bei »Das hier ist es«.

Die Texte sind frei von Plattitüden und aufgesetztem Gehabe. Stattdessen persönliche Anekdoten, kitschbefreite Liebeslieder und ungeschliffene Alltagspoesie. 

»Warum bin ich hier? Und wieviel Prozent von mir?« Zeilen wie diese zeigen schlicht und präzise auf das große Ganze und auf die Wahrheit, die immer irgendwo dazwischen liegt.

Beim Ballroom BBQ spielen die Brüder Oliver und Mario Bongen reduzierte, akustische Versionen aus »Fragebuch«, sowie aus den beiden vorherigen Alben »Hagel Graupel Weltraumschrott« und »Kunst {oder was mit Tieren}«.

 

ab 15h, Eintritt frei!



Links:
Bongen´s




Bongen´s

Montag , 25. Juni

El Colosso (AUS)


Heavy Rock

EL COLOSSO tourt in diesem nördlichen Sommer durch Europa mit ihrem Debütalbum “Pathways”, präsentiert von Teenage Head Music.

EL COLOSSO ist eine Heavy-Rock-Band aus Melbourne, Australien, mit den Gitarristen Benny James, Bassist Craig Fryers, Schlagzeuger Peter Hayden und Sänger Matt Cooper, die sich zusammen einen guten Ruf als tighter und unterhaltsamer Live-Act erarbeitet haben , mit verschmelzen bedeutsame Riffs und unverschämte Haken in ein Unikat Kombination der 70er Jahre beeinflusst, aber modern klingender schwerer Rock.


Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 10€



Links:
El Colosso




El Colosso

Dienstag , 26. Juni

The Void Union (USA) / Masons Arms (D)


Jamaican Jazz to Tradska / Reggae & Rocksteady

The Void Union, der ewig währende Geheimtipp der Tradska & Jamaican Jazz-Szene aus Boston, US, kommt endlich wieder nach Europa.
Mitte Juni bis Anfang Juli wird das wechselnde Quintett, zusammen mit DJ und Sänger Riki Rocksteady, der auch auf dem neuen Album gefeatured wird auf Tour sein.
Es gibt weltweit kein Ensemble, das den jamaikanischen Ska so jazzy zelebriert wie The Void Union. Gleichermaßen werden die Shows als tanzbare Parties präsentiert. The Void Union liefern DIE Jamaican Ska&Jazz-Party schlechthin. 
Mit Riki Rocksteady steht der Band diesmal eine "Frontsau" bevor, die für den Knalleffekt der Band garantiert!!!

 

Masons Arms kommen aus Köln und treten an, um der Welt zu zeigen, dass Musik aus Jamaika und deutsche Texte bestens harmonieren können.
Inspiriert vom Reggae und Rocksteady der 60er Jahre spielen sich Masons Arms schnell in alle Herzen nicht nur traditioneller Musikliebhaber der kleinen Insel.
Mal relaxt, mal rau aber immer authentisch und tanzbar.
Eine groovende Rhythmussection mit dreckiger Orgel und deutscher Gesang:
Hier kommen Masons Arms!
 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 10€



Links:
The Void Union
Masons Arms



The Void Union

Masons Arms
Donnerstag , 28. Juni

The Space Cossacks (USA)


Surf, Garage, Rocknroll

The SPACE COSSACKS are 90s surf legends and one of the best surf bands. 

The Space Cossacks sound is a wild and powerful blend of moods. The band's songs are intense, aggressive, moody, intricate yet accessible, beautiful and "other-worldly". A sound that's not easy to describe: pretty amazing (and loud) set of surf music, extremly powerful.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 10€



Links:
The Space Cossacks




The Space Cossacks

Freitag , 29. Juni

Notgemeinschaft Peter Pan (D) / Pinguin Flugschau (D)


DIY Punk / Punkrock

„NOTGEMEINSCHAFT PETER PAN" aus Hamburg. 2009 von vier adoleszent anmutenden Dreisigjährigen, aus der Not heraus gegründete Musik-Gemeinschaft, die sich ursprünglich die Wiederbelebung des 4-Akkorde-Pogopunk vorgenommen hatte und dann irgendwie bei Deutschpunk mit Hardcorekante und Emoecken gelandet ist.
Das mittlerweile auf drei Lost Boys verjüngte Kollektiv macht nach eigener Definition „DIY-Punk“, der sich in Form und Inhalt ganz klar linkspolitisch äußert und über das reine ‚Musikmachen‘ hinaus geht.
Bis heute folgten gern angenommene Einladungen zu Solikonzerten, kleinere und größere Touren mit insgesamt über 150 Konzerten, eine Demo-CD, eine Split-LP mit Maison Derrière, einer 7inch, einem Tape und zwei Alben.
Über das gesamte Jahr 2017 bastelt die Notgemeinschaft nun am dritten Album, weshalb nur sehr eingeschränkt live gespielt wurde.
Im Februar 2018 geht es erneut ins Studio und im September soll das dritte Album erscheinen.
Dabei waren sie eigentlich alle längst zu alt für den Scheiß…“


Pinguin Flugschau ist Punkrock aus Köln Mülheim.


Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 8€



Links:
Notgemeinschaft Peter Pan
Pinguin Flugschau



Notgemeinschaft Peter Pan

Pinguin Flugschau