Mittwoch , 19. April

Sidi Wacho (CHL/FRA)


HipHop Cumbiero Balkaniko

Ein chilenischer Cumbiero, ein französischer Rapper, kubanische percussions, ein Akkordeon und eine Trompete vom Balkan: Sidi Wacho ist ein neue Kollektiv, welches schwer einzuordnen ist. Mit ihnen werdet ihr reisen, tanzen, singen und die Faust erheben. Ihr wartet auf ein Lawine von „ Buenas Ondas“? Damit wir uns nicht falsch verstehen, Sidi Wacho ist kein Cumbia, kein Rap, keine Balkanmusik … Sidi Wacho hat den Flair von Lille (Frankreich) und Santiago (Chile) mit engagierten

und pikanten Texten, die uns an die „ Lucha Sigue „ erinnern. 

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h; Eintritt 8€



Links:
Sidi Wacho




Sidi Wacho

Donnerstag , 20. April

Velvet Two Stripes (CH) / Radio Nowhere (D)


Blues Rock

Ausgerechnet St. Gallen. Wo Katholizismus, Banken, Versicherungen und eine Stickerei Hand in Hand gehen, hat sich 2011 eine Band gegründet, die Riot-Grrrl-Punk, Blues und Garage Rock zusammendenkt. Die halbschwedischen Schwestern Diggelmann, Sophie und Sara, mit 25 die Bandälteste, und Bassistin Franca Mock kommen aus St. Gallen, leben in Zürich und machen Musik, seit sie zwölf Jahre alt sind. Von den Eltern haben sie musikalische Eindrücke mitbekommen, haben sich mit Eric Clapton, Crosby, Stills, Nash & Young und altem Blues auseinandergesetzt. Der Rest kommt mit der Garage-Rock-Welle, die The White Stripes und The Strokes Anfang der 00er Jahre lostreten. Dann sind sie bereit für die eigene Band. Und was für eine! Endlich eine Band aus Europa, die es mit den Großen der Szene aufnehmen kann, die den Jungs die Garage streitig macht und zeigt, dass auch junge Frauen einen Sinn für den Blues haben – und Männerdomänen sowieso nur dafür da sind, um in Schutt und Asche gelegt zu werden.

Velvet Two Stripes haben bereits Shows auf führenden Showcase-Festivals wie The Great Escape, Transmusicales und dem Reeperbahn Festival gespielt, haben den Support für etwa The Kooks und Brody Dalle übernommen. Letztere war übrigens derart angetan, dass sie die Band am liebsten auf ihrer kompletten Europatour mitgenommen hätte.Ab jetzt bringen Velvet Two Stripes ihre EP auf die Bühne, touren, spielen Festivals und gehen 2017 das zweite Album an.



Radio Nowhere aus Köln wurde 2014 gegründet. Dirk (Gesang), Zippi (Drums), Dave (Bass) und Stefan (Gitarre) bringen Einflüsse aus Blues- und Hardrock zusammen mit dem einen oder anderen Stoner-Riff und einer Prise Funk.
Im Sommer 2016 haben sie im Kölner Studio ‘The 79 Sound‘ ihr erstes Demo aufgenommen und ihre Songs bereits einige Male auf die Bühne gebracht.



Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 8€



Links:
Velvet Two Stripes
Radio Nowhere



Velvet Two Stripes

Radio Nowhere
Freitag , 21. April

Fahnenflucht (D) / Blut Hirn Schranke (D)


Punkrock

Fahnenflucht steht für kompromisslosen, ehrlichen und kritischen Punkrock. Das aktuelle und historische Zeitgeschehen, bildet das inhaltliche Gerüst der deutschsprachigen Songtexte. Dabei gelingt es Fahnenflucht musikalisch als auch textlich Akzente zu setzen. Ein dynamisch druckvolles Schlagzeug mit treibendem Bass an der Seite und wuchtig melodische Gitarren bilden das Fundament für den markant aggressiven Gesang.
Mit ihrem inzwischen fünften Studio Album „Angst und Empathie“ schaffen Fahnenflucht erneut ein musikalisches Beispiel dafür, wie man Wut in Worte fasst.

 

Blut Hirn Schranke ist eine 2013 gegründete Band aus Düsseldorf. Die Band ist dem Hardcore/Punk zuzuordnen und verwendet größtenteils
deutschsprachige Texte.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 8€



Links:
Fahnenflucht
Blut Hirn Schranke



Fahnenflucht

Blut Hirn Schranke
Samstag , 22. April

The Sick Rose (ITA) / Dusthead (D)


Garage / Rock'n'roll

The Sick Rose were arguably the first European garage band to have the impact globally in the same manner as The Chesterfield Kings (from the Timothy Gassen's book Knights of Fuzz 1980-1995).
Lead garage band in the Eighties, The Sick Rose with his fuzz and farfisa attack impressed the audience with full powered gigs, since the first released Faces LP, dated 1986.
The band performed alive with some legends of the genre (The Fuzztones, Dream Syndicate, The Nomads, Stomach Mouths and so on) and produced four full records but disbanded in 1990...
The Sick Rose comes back in 2006 with a new work, Blastin' out, produced by DOM MARIANI, the legendary leader of the Stems. Blastin' Out gains a very good critic response and lead the band to several promotion tours.

On November 16th 2013 the Sick Rose celebrated its 30th anniversary.

In 2016 the Italian label Onde Italiane has done a vinyl reissue of the Sick Rose first album "Faces" and the German Label Screaming Apple assembled a compilation of rare tracks and sigles focusing on the first "garage oriented" sound of the band. This compilation has been remastered by Tim Warren.
At the moment the Sick Rose is working at new material for a new album.

 

Dusthead wurde 2004 in Köln gegründet. Die Rockband hat zwei Alben veröffentlicht und bereitet das dritte gerade vor.

Die vier Jungs vereinen den Groove der 60´er mit den Riffs der 70´er und erschaffen doch einen eigenen Sound. Staubtrocken und mit der Durchschlagskraft einer Adrenalinspritze mitten ins Herz.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h; Eintritt 8€



Links:
The Sick Rose
Dusthead



The Sick Rose

Dusthead
Sonntag , 23. April

Spizzenergi (UK) / The Dirty Lovemachines (D)


Punkrock

Im Jahre 1978 in Birmingham ins Leben gerufen, war diese britische New-Wave-Punk-Legende teilweise auch unter anderen, wechselnden Namen wie SPIZZOIL, ATHLETICO SPIZZ 80 oder THE SPIZZLES aktiv – am bekanntesten dürfte wahrscheinlich ihr Song “Soldier Soldier” und ihr absoluter und legendärer Über-Hit “Where’s Captain Kirk?” von 1979 sein, der Punk-Direktheit mit einem hektischem, fiebrigem Beat, Synthie-Sounds und eingängigen Melodien mischte und auch heute noch jede Tanzfläche in Nullkommanix füllt!
“Where’s Captain Kirk?” war die erste Schallplatte überhaupt, welche die Spitzenposition der damals neu ins Leben gerufenen “UK Indie Charts” erklomm und wurde später vom Musikmagazin “Mojo” zu einer der besten Punk-Singles aller Zeiten gekürt! Auch heute ist die Band noch immer sehr aktiv und von den großen Bühnen Europas nicht weg zu denken.

 
Beeinflusst von amerikanischen und britischen Punk der 70'er Jahre, haben sich die Dirty Lovemachines zusammen gefunden, um diesen Zeitgeist lebendig zu halten.
Eine einfache Dreierbesetzung, aus MG Dirty (Bass / Backvocals), Marc'O Machine (Drums) und Lars Love (Guitar / Vocals), bilden den Kreissägen Sound. Organisiert, aufgenommen und vertrieben wird alles nach dem Do It Yourself Prinzip. Hose Hoch und noch 'n Drink - denn die Lovemachines sind heiß darauf, euch ihre schmutzige Liebe laut und schnell um die Ohren zu hauen.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h; Eintritt 8€



Links:
Spizzenergi
The Dirty Lovemachines



Spizzenergi

The Dirty Lovemachines