Donnerstag , 26. Oktober

P.R.O.B.L.E.M.S.(USA) / Alien Fight Club (D)


Punkrock

Die Mitglieder der P.R.O.B.L.E.M.S. sind bzw.waren unter anderem bei Pierced Arrows, Poison Idea, Resist, Defiance, Detestation und Severed Head of state aktiv.
Diese fünf kaputten Existenzen aus Portland brauchen aber keine großen Namen, sondern überzeugen mit qualitativ hochwertigem, dreckigem Sound zwischen Punkrock, Hardcore und Garage.
Mit einer Handvoll Alben und Single Veröffentlichungen haben sie sich nicht nur in Portlands blühender Punkszene einen Namen gemacht, sondern auch quer durch die USA, Europa und Mexiko.
Auch nach fast 80 Shows in Europa in den Jahren 2015 und 2016 können sie es nicht lassen, und kommen im Herbst 2017 wieder für eine ausgedehnte Tour mit neuem Sänger, ihrer neuen Single "Enemy Spy" und einer brandneuen LP

 

Alien Fight Club - Punk aus Bonn. Das sind 80er-Punkriffs mit Noise-Ausbrüchen und energiegeladenem Gesang.

Rotz und Melodie … mit Gefühl auf die Schnauze. 


Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 8€



Links:
P.R.O.B.L.E.M.S.
Alien Fight Club



P.R.O.B.L.E.M.S.

Alien Fight Club
Freitag , 27. Oktober

The Moorings (FRA)


Folk Punk

The Moorings aus Frankreich gründeten sich 2006. Zu Beginn, spielte die Band Pub-Folk Musik aus dem traditionellen Irisch/Schottischen Repertoire. Ziel war es damals, diese Musik zu einem breiteren Publikum zu verhelfen. Dadurch wurde der Sound der Band schneller und Rockiger. Diese Weiterentwicklung brachte ihnen Auftritte im Vorprogramm von Großartigen Künstlern wie Sarah Blackwood, The Real Mac Kenzies sowie The Mahones .
Mittlerweile gehören The Moorings zu den größten Irish-folk Bands in Frankreich und sind wie kaum eine andere Band dazu geeignet, auch den Tanzwütigsten mit rasantem Irish- Folk Punk die letzte Energiereserve aus dem Leib zu spielen.


Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 8€



Links:
Folk Punk




Folk Punk

Samstag , 28. Oktober

Alex Maiorano & The Black Tales (D)


Garage Rock´n´ Roll

Der aus Italien stammende Musiker und Songwriter Alex Maiorano fand 2014 in Berlin seine Backing Band und tourt seit dem als Alex Maiorano & The Black Tales durch die Lande.
Rhythm & Blues trifft auf punkigen Garage-Rock’n‘ Roll mit einer kräftigen Portion Soul. Eine perfekte Mischung um das Publikum mit zum Tanzen zu bringen.
Die Black Tales setzen sich zusammen aus dem Schlagzeuger Alessio D’Alessandro, der wie Maiorano auch, aus Sulmona / Italien stammt. Dem Saxophonisten „The Duke“, der Organistin Luna, dem Gitarristen Ivan D.M. und Bassist Mark. Eine internationale Besetzung, deren Mitglieder ihre musikalischen Wurzeln im Funk, Soul, Punk, Folk und Rock’n’Roll haben und mit den Black Tales auf der Bühne ausleben.
Ihr erstes Mini-Album ”Everything Boom” erschien Ende 2015 auf dem Indielabel Off Label Records, was Alex Maiorano & The Black Tales eine wachsende Fangemeinde beschert und somit früher oder später auch zu einer Konzertparty im Club Deines Vertrauens führt.


Einlass: 20h; Beginn: 22h, Eintritt: 8€



Links:
Alex Maiorano & The Black Tales




Alex Maiorano & The Black Tales

Montag , 30. Oktober

Suspect Parts (USA) / Gedrängel (D)


Poppunk, Punkrock

Apocalypse Pop, waiting for the apocalypse to...drop...

Suspect Parts is the brainchild of two exiled Americans, one Brit and a German who managed to tame their inner demons with buzzsaw punk/powerpop, a cotton candy-meets-razorblade concoction that goes down surprisingly smooth.

Ex and current members of bands like The Briefs, Clorox Girls, Maniac, Ripchord, Radio Dead Ones and Red Dons – they are Suspect, they come from Suspect Parts.

Combining 60's pop and bubblegum with late 70's California beach punk and powerpop, Suspect Parts have something brewing that can't be ignored. The Seeds, the Kinks, the Knack and the Buzzcocks can be heard, as well as a little Nuggets, a little Star Spangles or Rezillos, a little Protex or Undertones, but with a modern touch. Backward-looking but forward-thinking 60s pop with a punk edge.


GEDRÄNGEL klingen wie eine Band aus den 80ern, die Musik aus den 90ern macht: Als würden ILL REPUTE versuchen THE OFFSPRING zu covern. Kann ja eigentlich nichts werden! Die Typen sind zwar schlecht gekleidet, dafür aber wenigstens gut erzogen und sehr höflich. Außerdem haben sie immer einen ganzen Haufen von diesen niedlichen Wellensittichstickern dabei. Die gibt’s gratis! Von daher lohnt’s sich schon irgendwie, oder?


Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 8€



Links:
Suspect Parts
Gedrängel



Suspect Parts

Gedrängel
Dienstag , 31. Oktober

Leopold Kraus Wellenkapelle (D)


Surf

Fast alles hatten sie schon erreicht: 2003 durch einen Wettbewerb zu den Eurockéennes de Belfort, dem größten Open Air Festival Frankreichs, 2004 unterwegs für die Jägermeister Rockliga, 2005 beim Bavarian Open Festival, in den ehrwürdigen Studios des Bayerischen Rundfunks, zwischendurch zwei Alben, drei EP's und eine Single herausgebracht und Fans zwischen Prag und Bordeaux, Wilhelmshaven und Torino gewonnen - dann kam plötzlich lange kein Lebenszeichen mehr von den Schwarzwälder Surf- & Beatgranaten.
Zwei aufeinanderfolgende Gitarristen hatten sich verabschiedet und qualitativer Ersatz wurde erst 2012 gefunden: Sonic Quitriche (Ex-The Kilaueas, noch amtierend: Les Quitriche), ist ein Mann, dem die Materie nicht lange erklärt werden muss. Mit Bravour und Lässigkeit meistert er die Anforderungen und als ob das noch nicht genug wäre, besitzt er auch noch den mörderischsten Fuzzsound diesseits von
Los Angeles. Damit ist das Line-Up wieder komplett und die Leopold Kraus Wellenkapelle bereit, ein neues Kapitel ihrer Surf- & Beatgeschichte aufzuschlagen.


Einlass: 20h; Beginn: 22h, Eintritt: 8€



Links:
Leopold Kraus Wellenkapelle




Leopold Kraus Wellenkapelle