Menü
Samstag, 15. April

The Wyld Gooms [USA]

Primitive Rock´n´Roll

The Wyld Gooms are the new graveyard rockers on the block.  The Wyld Gooms are loud, aggressive and in your face, with snarling guitar tones, snotty vocals and overdriven Farfisa organ, it's a sound that's sure to please any primitive rock n roller! Don't miss a chance to see them live, it's a wyld time you don't want to miss!

 

Einlass: 20h, Beginn: 21.30h, Eintritt: 13€



Links:
The Wyld Gooms




#

The Wyld Gooms

Dienstag, 18. April

Henge [UK]

Extra-terrestrial joymongers

Attention Humans! This is HENGE.
We are not from this world.
We bring you music from distant planets.
We offer this gift for the edification of humankind… so that eventually your species may put an end to war and set up new homes in space.

Extra-terrestrial joymongers - HENGE - have been delighting audiences in the UK and Europe since they landed on Planet Earth seven years ago. Their scintillating live performances earned them ‘Best Live Act’ at the Independent Festival Awards and they have since cemented their reputation with two acclaimed albums, numerous tours and regular main-stage festival appearances.

Their music escapes definition, but occupies a space between rave and prog rock that nobody knew existed. It is energetic, subversive and invigoratingly playful, jovially going ‘where no one has gone before’. Ultimately, HENGE are spreading a message of hope which leaves audiences feeling amused and uplifted in equal measures.

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 15€



Links:
Henge




#

Henge

Donnerstag, 20. April

Blind Butcher [CH]

Rock ‘n’ Roll, Disco, New Wave, Punk, Country, Electro

Zum dritten Mal beweisen uns Christian Aregger und Roland Bucher, dass sie wahre Hexer sind: «Piss Me A Rainbow», das neue Album von Blind Butcher, ist ein betörendes Elixier aus spektralem Wahnsinn, phänomenalem Leichtsinn und optimistischem Irrsinn. Die Lieder trippen und dribbeln, rotzen und protzen, kitzeln und witzeln. Inspiriert sind sie von Themen, die Welt und Menschheit bewegen, wie Liebe, Science Fiction, die Augenbraue oder Neurodermitis... Der Stilpapst hat Pause, denn Blind Butcher zeigen: Anything goes, wenn man locker bleibt. Ja, man kann es drehen und wenden, wie man mag, aber dafür, dass Blind Butcher immer nur der Nase nach gehen, sind sie unverschämt trittsicher!
Diese Musik hat Tempo, diese Musik macht Lust: Blind Butcher wissen, wie sie ihr Publikum bei Laune halten können. Wer jetzt an billige Tricks und Effekthascherei denkt, täuscht sich, denn die beiden Luzerner Musiker Christian Aregger und Roland Bucher haben die magische Formel aus Energie, Minimalismus, Tanzbarkeit, Verrücktheit und Humor gefunden. Seit ihrer ersten Veröffentlichung «Albino» (2013, Subversiv Records) pflegen Blind Butcher ihren wilden Stilmix aus Rock ‘n’ Roll, Disco, New Wave, Punk, Country, elektronischen Elementen auf Vinyl zu pressen. Für «Alawalawa» (2017, Voodoo Rhythm Records) feilten sie weiter an Scharfzüngigem und Zungenbrechern, es entstanden Instant-Hits wie «Staubsaugerbaby» oder «Hexentanzen». 
Nun also Nummer drei. «Piss Me A Rainbow» (Irascible Records) wurde wie «Alawalawa» ebenfalls mit Daniel Wehrlin im Donkey Tracks Studio in Malters aufgenommen. Die Ideen entfalteten sich ohne Rücksicht auf ihre mögliche technische Umsetzung. Dadurch entstanden unglaublich kreative Lösungen, Unwichtiges fiel weg, verschiedene Elemente wurden fantasievoll zusammengefügt, und so entpuppte sich Schritt für Schritt neue Blind Butcher-Musik. Die macht süchtig und brennt darauf, live auf die Bühnen zu kommen: Nach über einhundert erfolgreichen Konzerten in ganz Europa und in Südafrika auf der letzten Tournee dürfen sich Fans und solche, die es noch werden wollen, auf die «Piss Me A Rainbow»-Tour 2019/20 freuen. Denn Blind Butcher werden wiederum beweisen, dass sie ihre eigenen Regeln und Gesetze kreieren – nur, um sie nach und nach wieder zu verwischen oder auszulöschen und in ihren ganz eigenen, verrückten Wahnsinn abzudriften. 

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 12€



Links:
Blind Butcher




#

Blind Butcher

Freitag, 21. April

Raptus [D] / Glück Umsonst [D] / Detlef [D]

RAPTUS - 20 (+1) Jahre – Geburtstagsshow!!

Seit 2002 machen die Kölner Punkrock zum mitfeiern und mitsingen, wobei sich die emotionalen Texte selbst erklären. Songs wie, „Sei mein Komplize“, oder „Ein Leben kaufen“ gehören zu jeder Raptus-Show und werden begeistert mitgegröhlt. Irgendwo zwischen … but alive und Knochenfabrik, mit Songs unter der 2-Minuten-Grenze, sind Raptus zu finden. Immer melodisch, immer wütend, aber immer noch voller Hoffnung. Pogo bis einer weint.

 

Seit vielen Jahren aufgelöst, finden sich die Helden des gepflegten deutschsprachigen Punkrocks für eine Show noch mal zusammen. Zu „Supermann“-Zeiten haben wir mit den Typen einige Gigs gespielt  und schwer gefeiert. Unvergessen der Abend im AZ Aachen 2012. Zu unseren Ehren und eurer Freude spielen sie die alten Hits wie „Ratte“, „Bananen und Pistolen“, usw.. Wir freuen uns den Arsch ab und feiern mit den Junx. 

 

Abrunden werden die Feier die großartigen Detlef! Aus den Resten der ebenfalls fantastischen Supernichts hervorgegangen, haben die Kerle mit „Kaltaquise“ und „Supervision“ 2 der besten deutschsprachigen Punkalben der letzten 15 Jahre rausgehauen. Danke dafür! Wir freuen uns mächtig auf Gassenhauer wie „Auge um Auge, Schnaps um Schnaps“, „Alle gegen Alle“ und „Ordnungsamt“. Das wird absolut …... legendär!
 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 10€



Links:
Raptus
Glück Umsonst
Detlef



#

Raptus

#

#

Detlef

Samstag, 22. April

Velvet Attack [D]

Psych-Freakbeat

Wenn Musiker zusammen hocken und die gleichen Platten abfeiern kann es bisweilen passieren, dass jemand euphorisch die Idee herausschreit, let's start a band! 
Eher selten passiert so etwas unter Musikern, die seit vielen Jahren zu den umtriebigsten und präsentesten Köpfen der Stadt gehören, stets auf der Jagd nach dem eigenen ultimativen Ding. 
Seitdem Anfang 2019 bekannt wurde, das Gitarrist Alex Schönert mit Multiinstrumentalist Pele Götzer, Songwriter und Gitarrist Chris Riza, Leadsänger Kono, sowie Schlagzeuger Remco Reents gemeinsam in Dortmund an einem Debütalbum arbeiten, erweckte dies in Sixties-Szene reges Interesse an dem zu erwartenden Sounddesign. In 2021 sorgten bereits das eine und andere Video Europaweit für Aufsehen. In 2022 wird es einige Konzerte geben.
Alle Bandmitglieder kommen nicht aus dem Nichts, sondern waren vor VELVET ATTACK u.a. in solchen Bands wie Jelly Planet, Damo Suzuki Band, Klee, Astra Kid oder The Cheeks tätig. 
Songwriter und Gitarrist CHRIS, immer mit einem Bein in den 60is, hat die richtigen Songs, Sänger KONO die Stimme und REMCO den Beat. PELE am Bass und ALEX an der zweiten Gitarre sorgen für die richtigen Einflüsse durch ihre 
jeweiligen Vorlieben für Krautrock über 80/90er Indie bis hin zu Manchester Rave. 
Dies gibt der Musik eine willkommene erweiterte Perspektive um ihre Songs nicht mit Szenetypischen Scheuklappen zu schreiben.
Vocalharmonien á la BEACH BOYS und BYRDS treffen auf 12string Gitarren and Fuzzattacken, ohne das Hier und Jetzt, oder eine catchy Hookline zu vergessen. 

 

Einlass: 20h, Beginn: 21.30h, Eintritt: 12€



Links:
Velvet Attack




#

Velvet Attack

Mittwoch, 26. April

The Tomboys [JAP]

Girls ROCK’N’ROLL Band from Japan!

THE TOMBOYS is rooted originally ROCK’N’ROLL music but now they mix with many new music and culture!
They have succeeded 2018 EUROPE TOUR.Their 2nd,3rd mini album were produced by Glen Matlock(ex SEX PiSTOLS)
You can’t miss their full of energy on their stage!

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 13€



Links:
The Tomboys




#

The Tomboys