Menü
Sonntag, 24. Mai

Rob Lynch [UK] / Belier Bleu [D]

Folk Punk Singer Songwriter / Folk Rock´n´Roll

Nach fast drei Jahren seit seiner letzten Tour in Deutschland kehrt Rob Lynch mit einer Solotour zurück auf’s Festland und spielt sein Album „All These Nights In Bars Will Somehow Save My Soul“ in voller Länge.
Dieses Album öffnete ihm nicht nur den deutschen Markt, sondern führte auch zu einer breiten und treuen Fanbase in Deutschland. Die Verbindung zum Land macht es besonders speziell für ihn, die-se Goldstücke an Songs live in einigen seiner liebsten Städte zu performen. Zusätzlich gibt der cha-rismatische Brite auch Songs aus seinem Back-Katalog zum Besten.

 

Imagine Bob Dylan and the Black Lips making an album together and you’ll get a grasp of what Belier Bleu can sound like on a good night. A mixture of Folk, Rock’n’Roll and Country music. Every songs are talking about the same thing, girls! If you are looking for recipes on how to deal with an heart-break, this music isn’t for you.


Einlass: 20h, Beginn: 21.00h, Eintritt: 8€



Links:
Rob Lynch
Belier Bleu



#

Rob Lynch

#

Belier Bleu

Donnerstag, 28. Mai

Guts Pie Earshot [D]

DancePunk vs. DubTech - Hardcore vs. Punk’nBass

GUTS PIE EARSHOT haben inzwischen 13 Alben veröffentlicht. Sie sind wahre Meister im Bereich kreativen Outputs. Dazu kommt eine hohe Zahl an Konzerten. Die beiden Jungs schaffen es tatsächlich, nur mit Schlagzeug und einem elektrisch verzerrt gespielten Cello einen Sound zu kreieren, den man kaum für möglich hält. Elektronik wird perfekt mit einem prügelndem Schlagzeug vermischt, das im Drum´n Bass, Techno, sowie im Punk/Hardcore und derben Metalcore zuhause ist. Kalter Elektrosound trifft auf die warme Energie des Handgemachten. Ein instrumentales Erlebnis. Die Kompositionen sind tanzbar und weder poppig noch weich. Sie sind hart, aber mit Gefühl. Sie zaubern den Kopf frei und lassen dich treiben.So schafft es die Musik, dich in eine ganz andere Welt mitzunehmen und du nimmst tatsächlich eine Auszeit von der existierenden Welt. Träumen ist erlaubt. Aber nicht nur musikalisch ist die Band grossartig, sondern die Musiker sind bis heute politisch engagiert geblieben. Antifaschistische Arbeit wird genauso unterstützt wie Wagenburgen, besetzte Häuser und alternatives Leben.

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 8€



Links:
Guts Pie Earshot




#

Guts Pie Earshot

Freitag, 29. Mai

The Sewer Rats [D] / Moonraker [USA] / Mean Birds [D]

90s Punk / Skate/Pop-Punk /Punkrock

The Sewer Rats - Die 4 Punkrock-Weltenbummler präsentieren ihr langersehntes neues Album! Außerdem werden sie auf vielfachen Wunsch hin zur Feier des Tages ihr vielgelobtes RANCID-Coverset aus dem Hut zaubern. Wer beim letzten Booze Cruise war weiß: Party on, Schweiss! Party on, Stagedives!
 
Moonraker - Das Trio aus Santa Clarita, Kalifornien haut live so ziemlich alles kurz und klein und klingt dabei wie mid-90s NOFX nach 5 Espresso. Cali-Punk mit viel Witz, Geschwindigkeit und technischer Raffinesse. Gut ist gar kein Ausdruck! Erste Deutschlandshow der Band ever!

 

Mean Birds machen Punkrock, kommen aus Nürnberg und spielen ihre erste Köln-Show der Band!

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 10€



Links:
The Sewer Rats
Moonraker
Mean Birds



#

The Sewer Rats

#

Moonraker

#

Mean Birds

Samstag, 30. Mai

The Sewer Rats [D] / The Windowsill [NL] / Lone Wolf [NL]

ausverkauft!

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, ausverkauft!



Links:



#

Sonntag, 31. Mai

Knochenfabrik [D] / Band Ohne Anspruch [D] / Raptus [D]

Björn wird 50!

1994-1998: Knochenfabrik veröffentlichen mehrere Punk Schallplatten und spielen ein Paar Konzerte. Von dem verdienten Geld kaufen sie sich Briketts für die Kohleofenheizungen ihrer Sozialwohnungen. Und Dosenbier.

1998-2008: Die Bandmitglieder gehen getrennte Wege und machen berufliche Karriere.

Seit 2008: Knochenfabrik spielen in unregelmässigen Abständen abwechselnd Reunion- und Abschiedskonzerte. Von dem verdienten Geld kaufen sie sich Energiesparheizkörper für Ihre Eigentumswohnungen. Und teuren Rotwein.


Im Jahr 2000 wurde „Band ohne Anspruch“ vom hannöverschen Musikallrounder Olli Bockmist ins Leben gerufen. Ursprünglich als Ideensammlung geplant, folgten in den kommenden Jahren mehrere Songproduktionen welche 2015 unter dem Titel „Best of Best of 2015“ als DIY-Produktion veröffentlicht wurden. Ebenfalls in dieser Zeit entstand, für das Album „Party Chaos“ der Atzen, ein eigenes Rockalbum.
Nach mehreren erfolgreichen Projekten (u.a. als Songwriter, Solokünstler) und der Trennung der erfolgreichen Fun-Punk Band „Abstürzende Brieftauben“, mit der Olli Bockmist 4 Jahre lang als Schlagzeuger und Sänger unzählige Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Festivals und in Klubs spielte, sowie der erfolgreichen Brieftauben Veröffentlichung der LP „Doofgesagte leben Länger“ (Chart Entry Platz 16) und der Single „Frauke halt Maul“ sowie knapp 1Mio aufrufen bei YouTube, war der Moment gekommen, um Ende 2017 aus dem Nebenprojekt eine richtige Band zu formen.
Mit dem Gitarristen „The Kollege“ der deutschlandweit bekannten Punkband Chefdenker sowie Blinker Links und dem Schlagzeuger Danny T., der hannöverschen Coverband „Durstig“, komplettierte sich die Band ohne Anspruch.

 

Raptus machen seit 2002 Punkrock zum mitfeiern und mitsingen, wobei sich die zynisch-depressiven Texte selbst erklären. Irgendwo zwischen … but alive  und Knochenfabrik, mit Songs unter der 2-Minuten-Grenze, sind RAPTUS zu finden. Immer melodisch, immer wütend, aber immer noch voller Hoffnung. Singt mit uns den „scheiss Komplizen“!

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 12€



Links:
Knochenfabrik
Band Ohne Anspruch
Raptus



#

Knochenfabrik

#

Band Ohne Anspruch

#

Raptus

Dienstag, 02. Juni

Velo de Oza [KOL]

Carranga-Rock

VELO DE OZA aus Kolumbien gibt es bereits seit 9 Jahren. Sie bezeichnen ihre Musik als Carranga-Rock. Carranga ist die Bezeichnung für einen folkloristischen Musikstil, der aus der ländlichen Gegend um Boyaca kommt. Die Klänge dieses speziellen Sounds werden z.B. durch die Guacharaca (Reibestab) bestimmt. VELO DE OZA mischen diese folkloristischen Elemente auf einzigartige Weise mit wilden Gitarrenriffs, Punk und Ska Anleihen und treten dabei in den landesüblichen Ruanas (Ponchos) auf. Dazu gibt es eine große Portion Humor sowohl in den Songs als auch auf der Bühne!

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 8€



Links:
Velo de Oza




#

Velo de Oza