Menü
Mittwoch, 23. Oktober

Bo-Peep [JAP] / SheWolf [FRA] / Tanzkommando [D]

Alternative Punk / Grunge/ Dance Punk

Crashing onto the global music scene like a diminutive but no less destructive monster, Bo-Peep are a trio band who make a very big noise. Formed in Fukuoka, Japan and now based in Tokyo, Bo-Peep blend chaotic guitar riffs, brutal rhythm and manic vocals with a melodic sensibility that echoes the raw but infectious energy of the grunge era. With guitar, bass, drums and no added nonsense, their explosive live reputation has seen them storm stages across Japan, the UK, and the USA. Japan’s Fuji Rock Festival, Britain’s The Great Escape and In The City, and America’s South By Southwest – all have fallen under the might of Bo-Peep. In 2016, Bo-Peep released a new album “Thank You” from their own label B-P Music.

 

SheWolf, c’est un grunge Do It Yourself aux accents pop et psychédéliques asséné par trois musiciennes déchaînées.

 

TANZKOMMANDO –Tanzkommando machen ihrem Namen alle Ehre! Vier Frauen und ein Drummer kombinieren derbe Gitarrenriffs mit Querflöte, einer Prise Punk und elektronischer Tanzbarkeit. Mal hart, mal hüpfend vermitteln sie mit diesem ganz eigenen Sound den Spaß, den sie auf der Bühne haben - bis das Publikum nur noch grinsend tanzen kann.

 

Einlass: 20h; Beginn: 20.30h, Eintritt: 14€



Links:
Bo-Peep
SheWolf
Tanzkommando



#

Bo-Peep

#

SheWolf

#

Tanzkommando

Donnerstag, 24. Oktober

Sedlmeir [D]

Unterhaltungsmusik im Zeichen des Rock’n’Roll

Sedlmeir zerlegt seine Eitelkeiten mit Poesie, Gestus und schwarzem Humor und schillert dabei, als hätte er ein Engagement im Las Vegas der 1970er Jahre. Die Quelle, aus der er schöpft, ist das Fass ohne Boden: Die Dualität, die allem innewohnt, der Glanz im Dreckigen und das Erbärmliche im Famosen. Diese Doppelnatur stilisiert er in seinen Songs und kultiviert sie als schmierige Unterhaltungs-Show, denn:

Einer muss es tun. Danke, dass du es machst, Sedlmeir!

 

2019 erscheint das siebte Album von Sedlmeir, ‘Senioren gegen Faschismus’.
Es ist wieder ein melodie- und stilsicheres Album mit Hits, die uneitle Verwegenheit, einmaligen Witz und hintergründige Melancholie zusammen zum Bier an den Tisch bekommen.
Sedlmeir verarbeitet seine Erlebnisse und Gedanken zu Songs, Halbsongs und Hörspiel-Intermezzi, die er textlich und musikalisch teils auf eindeutige, teils auf metaphorisch-kryptische Art umsetzt. Stilbewusst, aber trotzdem in Bewegung, spannt das Werk einen Bogen zwischen Low-Fi-Chanson und Space-Krautrock.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 10€



Links:
Sedlmeir




#

Sedlmeir

Freitag, 25. Oktober

The Idiots [D] / Scumfuck Outlaws [D]

Punk / HC Punk

THE IDIOTS liegen irgendwo zwischen Kunst und Idiotie. Sie spielen Deutschpunk mehr als authentisch. Mit legendären Ansagen und einer starken Einbeziehung des Publikums, ob gewollt oder nicht, wird einem etwas geboten. So müssen Punkshows aussehen! Jetzt mit neuem Album am Start!

 

"Scumfuck Outlaws“ formten sich 2006 als Sideproject der damaligen „Dichter a. D.“.Nach diversen Line Up- Rotationen sind es heute Akka (vox), Schimmek (4- string), Thammo (drums), Sascha und Chris (6- string), die Hardcore- Punk von Lünen aus in die Welt schreien wollen. Ende 2011 waren SFO im Studio um ihr erstes Album„ A New Start“ einzuspielen. Im Spätsommer 2013 folgte "Who's laughing Now?". Unzählige Konzerte folgten. Sie traten u.a. mit The Idiots, Slapshot, Evil Conduct, The Corps,The Gasoliners, Elephants u. Pro Pain auf.
 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h; Eintritt 10€



Links:
The Idiots
Scumfuck Outlaws



#

The Idiots

#

Scumfuck Outlaws

Samstag, 26. Oktober

Doghouse Rose [CAN] / The Gorilla Gunmen [D]

Punkabilly / Neo- Rockabilly Rock´n´ Roll

Coming from all different walks of life and musical backgrounds, the members of Doghouse Rose quickly formed a bond that shines through every time they take the stage.
Rooted in pop punk with a hint of rockabilly, new wave and good old fashioned rock n roll, their vibrant melodies, thunderous rhythms, and candy sweet vocals deliver stories of chasing dreams, hard luck times and not taking life too seriously.
Pair that with their fast burning, immersive and often acrobatic live show, they’ve built their reputation and fanbase through genuine connection and a DIY spirit.


Wilder Neo-Rockabilly aus Köln! Gegründet 2010 haben sich The Gorilla Gunmen aus Köln schnell zu einer festen Größe der Szene entwickelt. Mit viel Charme und Verve servieren sie  ihre völlig eigene Version des 50er Jahre Sound. Der Bogen wird weit gespannt: von klassischem Rockabilly über Swing, Country, hart rockendem Rock and Roll bis hin zu punkigen Klängen reicht die Bandbreite. Die Zutaten Gretsch-Gitarre, Kontabass und Slap-Echos sind zwar hinlänglich bekannt, aber die Jungs schaffen es mit großer Lässigkeit, den alten Sounds durch überraschende Wendungen und cleveres Songwriting immer wieder neue Facetten abzugewinnen. Rockabilly wird mit einer Spielfreude interpretiert als sei er gestern erst erfunden worden! Die überschäumende positive Energie der Gorillas geht direkt in die Beine und macht das Trio dabei unwiderstehlich.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 10€



Links:
Doghouse Rose
The Gorilla Gunmen



#

Doghouse Rose

#

The Gorilla Gunmen

Montag, 28. Oktober

Love´n´Joy [UKR]

Indie Psy Rock

Three men united by a deep love for the classic 60s sound, psychedelia, British pop, a sense of optimism and positivity, that’s Ukrainian band Love'n'Joy - Anton Pushkar, Andrii (Andrew) Sukhariev, and Sergey (Serge) Zlobin. Tapping into what they perceive to be the journey of "tribal collective unconsciousness" soundtracked by the retro genre, the group - who are based in Kiev - have been performing together since 2015, and have recently started to spread their wings outside the eastern European nation to tour in Switzerland, France, Poland, Germany, and further afield.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h; Eintritt 8€



Links:
Love´n´Joy




#

Love´n´Joy

Mittwoch, 30. Oktober

Distemper [RUS]

Ska- Punk

Wenn die Musiker von Russlands Ska-Punk-Band Nr. 1 ihre Instrumente zücken, steht niemand mehr still. Und das aus gutem Grund: in 30 Jahren Bandgeschichte und auf 15 Alben purer Skapunk-Wildheit entwickelte das Moskauer Quintett die perfekte Symbiose zwischen kräftigen, schnellen Punkrhythmen und tanzbaren Skaelementen. Mit ihren donnernden Gitarrensalven, den scharf abgefeuerten Bläsereinsätzen und der russischen Reibeisenstimme von Sänger Dazent gehören sie definitiv mit zu den stärksten musikalischen Exportgütern aus dem Land der kalten Winter. Die Live-Performance der routinierten und energiegeladenen Musiker ist ausschlaggebend für ihren Erfolg.Und das Bandmaskottchen, der "Verrückte Hund",  heizt der Partymeute Live zusätzlich noch ein.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 9€



Links:
Distemper




#

Distemper